Was ist der Sinn eines Westernsattels?

Wenn es um Westernreiten geht, müssen wir über Westernsättel sprechen.Der Westernsattel trägt die Entwicklung der Westernreiterei mit sich, und er entwickelt und verändert sich auch ständig.Welche Arten von Sätteln gibt es?Geschichte der Sättel via Petkeen.com Im Jahr 700 n. Chr., als die Mauren in Spanien einfielen, benutzten sie Sättel mit langen Steigbügeln und erhöhten vorderen und hinteren Rücken, um Krieg zu führen

Wenn es um Westernreiten geht, müssen wir über Westernsättel sprechen.Der Westernsattel trägt die Entwicklung der Westernreiterei mit sich, und er entwickelt und verändert sich auch ständig.Welche Arten von Sätteln gibt es?

Die Geschichte des Sattels

über Petkeen.com

Als die Mauren im Jahr 700 n. Chr. in Spanien einfielen, verwendeten sie Sättel mit langen Pedalen und erhöhten vorderen und hinteren Enden, um den Soldaten im Kampf Schutz und Sicherheit zu bieten. Solche Sattelkonstruktionen wurden von den Spaniern übernommen. Allmählich assimiliert und weiter verbessert, im Spanischen Krieg Sattel war geboren.Anschließend begannen die Spanier, allgemeine Sättel in Sättel umzuwandeln, die für Farm- und Rancharbeiten geeignet sind und weithin als Vorläufer des modernen Westernsattels gelten.

Die innere Struktur des Sattels

Sattelknochen von Horse Honeycomb Strategy Group

Das Skelett des Westernsattels des Saddle Tree besteht aus vier Teilen: Horn, Fork, Bars und Cantle.

über die AQHA Borderless Ranch

Pfahlkopf (Horn): Der Pfahlkopf ist ein wichtiger Bestandteil des Westernsattels, der in der täglichen Arbeit des Cowboys und bei vielen modernen Westernwettbewerben unerlässlich ist.Gleichzeitig ist der Polkopf auch eines der Alleinstellungsmerkmale von Westernsätteln im Vergleich zu englischen Sätteln.

Vordere Sattelbrücke (Fork, Pommel oder Swells): Die vordere Sattelbrücke entspricht der Basis des Pfahlkopfes (Horn) und ist einer der Bestandteile des Sattelbaums.Die vordere Sattelbrücke wird grob in zwei Typen unterteilt: schmal (Slickfork) und breit (Swellfork).

Kopfeisen: Die Vertiefung unter der vorderen Sattelbrücke, um Platz für das Brötchen zu schaffen.Auch beim Ausmessen ist es wichtig, ob der Sattelbaum zu einem Pferd passt.Das Design der Vorderradgabel und der Winkel der Stangen bestimmen die Breite und Höhe des Sattellochs.

Sitz: Der Teil, auf dem der Reiter sitzt, stellt auch für den Reiter den wichtigsten Teil des Westernsattels dar. Die Qualität des Sattels wirkt sich direkt auf den Komfort des Reiters auf dem Pferderücken aus.

Latigoholder oder Latigo Keeper: Das Leder unter der vorderen Sattelbrücke, das das Ende des Vordergurtleders hält.Viele Sattlereihersteller lassen auch ihre Markennamen eingravieren.

Sattelflügel (Jockeys oder Gehäuse): Die Sattelflügel sind das Leder, das den freiliegenden Teil des Sattelknochens, die Seiten des Sattels, die vordere Unterseite und die Rückseite über den Schürzen bedeckt.Die Funktion der Sattelflügel besteht nicht nur darin, den freiliegenden Teil des Sattelknochens abzudecken, sondern auch zu verhindern, dass der Schweiß des Pferdes mit dem Reiter in Kontakt kommt, während verhindert wird, dass die Beine des Reiters an den Steigbügelleder-Fendern (Schutzblechen) und der Takelage ( Takelage).

Hintere Sattelbrücke (Cantle): Die hintere Sattelbrücke ist der erhöhte Teil der Rückseite des Sattels und ist auch eine der Komponenten des Sattelknochens, die dem Reiter hinteren Halt und Komfort bietet.

Cheyenneroll (Cheyenneroll oder Cantle Binder): Der nach Cheyenne (der Hauptstadt von Wyoming) benannte Teil, in dem es erfunden wurde, ist ein Lederring, der aus der hinteren Sattelbrücke herausragt.Die Cheyenne-Rolle ist einer der Teile des Westernsattels, der geblüht ist, und es wird auch angenommen, dass er den Sattel nach hinten stützt.

Vorderer Cinch Strap (Latigo, Latigo Cinch Strap oder Tie Strap): Der Teil des Leders auf der linken Seite, der am vorderen Cinch Strap befestigt wird, wenn der Gurt gebunden ist.Das vordere Gurtleder auf der linken Seite des Pferdes ist länger und wird verwendet, um den Vordergurt zu straffen.Das Billet auf der rechten Seite ist kürzer und hat einen Knopf zum Sichern des rechten Endes des vorderen Gürtels.

D-Ring (vorne + hinten) (Front/Rear Rigging Dee): Der Teil, an dem das vordere/hintere Gurtleder direkt verbunden ist, ist ein D-förmiger Metallring (manchmal rund).Typischerweise haben Westernsättel zwei D-Ringe vorne und hinten.

Rock: Der dicke Lederteil des Westernsattels, der den Körper des Pferdes direkt berührt und das größte Stück Leder im Westernsattel ist.Bestehend aus Oberleder und Innenfleece (Lammfell/Futter).Die Hauptfunktion des Sattelrocks besteht darin, den direkten Druck des Sattelknochens auf das Pferd zu verhindern, das Gewicht des Sattels und des Reiters auf dem Pferd großflächiger zu verteilen und Schweißbildung vorzubeugen.

Fender: Ein Stück Leder, das den Steigbügel bedeckt, zwischen dem Steigbügel und dem Bein des Reiters.Es kann verhindern, dass der Schweiß des Pferdes mit den Beinen des Reiters in Kontakt kommt, und auch direkten Kontakt und Reibung zwischen den Beinen des Reiters und dem Steigbügelleder vermeiden.Es entsteht mehr Reibung zwischen den Steigbügelstegen und den Beinen des Reiters, was aufgrund der höheren Abnutzung in der Regel die Verwendung von hochwertigem Dickleder erfordert.

Flank Billet oder Rear Flank Strap: Brustleder, das direkt am Flankengurt befestigt ist.

Sattelschnüre: Lederstreifen, die vom Sattel herabhängen.Viele Leute verwenden Sattelspikes, um Satteltaschen, Taschen und Wasserflaschen zu binden. Ihre Hauptfunktion besteht darin, das Sattelleder, das Fleecefutter und die Sattelflügel bei der Herstellung des Sattels zusammenzuhalten und sie gleichzeitig fest mit dem Sattelknochen zu verbinden. Riegel).

Humpelriemen: Ein kleiner Riemen, mit dem das Ende des Steigbügelriemens über die Pedale gebunden wird.

Steigbügelleder: Das Leder am Ende des Pedals, das am Sattel hängt.

Steigbügel: Der Teil, der den Fuß des Reiters trägt.

Flankengurt: Der Teil, der verwendet wird, um den Sattel an der breitesten Stelle des Pferdebauchs am Rücken des Pferdes zu befestigen.Es wird verwendet, um zu verhindern, dass der Sattel nach vorne kippt, und wird im intensiven Westernreitsport (wie Cowling und Notstopps) verwendet.

Vordergurt oder Cinch: Der Teil, der verwendet wird, um den Sattel am Rücken des Pferdes zu befestigen, befindet sich vorne am Bauch des Pferdes und hinter den Vorderbeinen.

Cinch-Verbindungsriemen: Ein Riemen, der den vorderen und hinteren Cinch-Riemen verbindet.Dieser Riemen ist klein, aber wichtig.Bei einem Zweigurt-Westernsattel sollte der Hintergurt niemals ohne Gurtbrücke verwendet werden, da sich der Hintergurt nach hinten bewegen kann, was das äußerst empfindliche hintere Ende des Bauches des Pferdes irritiert, was leicht dazu führen kann, dass das Pferd schlägt und den Reiter bedroht Pferde sind sicher.

Welche Arten von Sätteln gibt es?

Die Vielfalt der Westernreiterei hat die Vielfalt der Westernsättel geschaffen.Je nach Verwendung von Westernsätteln lassen sich Westernsättel in viele Typen einteilen.

Allround-Sattel

über die AQHA Borderless Ranch

Wie der Name schon sagt, ist ein umfassender Sattel ein Westernsattel, der die Eigenschaften vieler Arten von Sätteln kombiniert, und seine Funktionen sind tendenziell vielfältig und kann im Allgemeinen bei den meisten Aktivitäten des Westernreitens verwendet werden.Allround-Sättel sind flacher und ermöglichen dem Reiter mehr Bewegungsfreiheit; Sättel sind in der Regel gepolstert, mit Schürzen, die so gestaltet sind, dass die Beine des Reiters leichter mit dem Pferd kommunizieren können, und die Stifte sind fester und für den Reiter leichter zu halten.

Tonnensattel

über die AQHA Borderless Ranch

Die vordere Sattelbrücke ist breit und die hintere Sattelbrücke höher und der Sattel tiefer, sodass der Reiter sicherer fahren kann.Der Sattelrock ist leicht und oft abgerundet oder klein, sodass das Pferd sprinten und scharf wenden kann.Der etwas höhere Pfahlkopf erleichtert dem Fahrer das Halten und die Aufrechterhaltung der Stabilität bei scharfen Kurven, was für Wickelfässer geeignet ist.

Ranch-Arbeitssattel

über die AQHA Borderless Ranch

Großer, schwerer, harter und rutschiger Sattel, geeignet für langes Reiten; starker Sattelknochen, hohe hintere Sattelbrücke und schmale vordere Sattelbrücke, werden die tägliche Arbeit nicht behindern.Das linke Vordergurtleder ist geknöpft, um es für Pferde, die den Sattel den ganzen Tag tragen, bequemer zu machen.Ideal für die Arbeit auf der Ranch, die meiste Zeit des Tages zu Pferd.

Wildreitsattel / Freizeitsattel

über die AQHA Borderless Ranch

Entwickelt für Reiterkomfort und Passform für das Pferd.Der Sattel ist tief und gepolstert und im Gegensatz zu einem Endurance-Sattel ist ein Wildsattel für langsame Geschwindigkeiten über lange Distanzen ausgelegt.Wird oft mit zusätzlichen D-Ringen und langen Sattelspikes zum Anbringen einer Satteltasche oder anderer Ausrüstung geliefert.Es ist für das Reiten im Freien und das Freizeitreiten geeignet.

Ausdauer Sattel

über die AQHA Borderless Ranch

Er ist leichter als die meisten Westernsättel und hat im Allgemeinen keinen Stollen.Die Steigbügel sind oft leicht nach vorne positioniert, sodass sich der Reiter bei höheren Geschwindigkeiten nach vorne vom Pferd lehnen kann.Im Vergleich zu wilden Reitsätteln sind Endurance-Sättel für schnelle Reitaktivitäten auf langen Strecken konzipiert und für Enduro-Rennen geeignet.

Sattel zeigen

über die AQHA Borderless Ranch

Wird hauptsächlich für "Show" verwendet.Es gibt keinen bestimmten Satteltyp, er kann auf einem Zaumzeug, einem geschnittenen Sattel oder anderen Arten von Westernsätteln basieren.Das Hauptmerkmal ist, dass es viele zusätzliche Lederbesätze sowie Silberbesatz gibt.Normalerweise ist der Sattel tief und gepolstert, was es dem Reiter ermöglicht, ruhig zu sitzen und die gesamte Fahrt glatt erscheinen zu lassen, was für einige Showreitwettbewerbe geeignet ist.

Sattel

über die AQHA Borderless Ranch

Eines der Konstruktionsprinzipien des Sattels besteht darin, die Hand- und Zügelbewegung des Reiters nicht zu beeinträchtigen, und der Kopf des Flors ist im Allgemeinen niedrig.Das Satteldesign ermöglicht mehr Bewegung der Hüften des Fahrers.Die Steigbügelklappen schwingen freier und ermöglichen dem Reiter mehr Beinbewegungen.Der Sattelrock ist auch so konzipiert, dass Reiter und Pferd einen besseren "Kontakt" haben, damit der Reiter besser mit dem Pferd kommunizieren kann.Geeignet für Westernreiter.

Sattel

über die AQHA Borderless Ranch

Das Gewicht ist schwer und robust; der Pfahlkopf ist normalerweise dicker, um die Schlinge zu halten; die hintere Sattelbrücke ist niedriger und die vordere Sattelbrücke ist schmaler, damit der Reiter schnell absteigen kann.Im Gegensatz zu den meisten Westernsätteln ist der Sattelknochen des Bullensattels generell niedriger, runder und am Kopf dicker, gleichzeitig gibt es in der Regel Verstärkungsmaßnahmen, um dem Druck beim Bullenrennen standzuhalten, was geeignet ist für Bullenrennen.

Kuhsattel

über die AQHA Borderless Ranch

Der Sattel ist flacher und im Allgemeinen länger als andere Westernsättel, wodurch sich der Reiter mehr bewegen kann.Die vordere Sattelbrücke ist breit und breit, was dafür sorgt, dass der Reiter beim plötzlichen Anhalten und plötzlichen Wenden des Pferdes tief und stabil reiten kann.Die Steigbügelklappen und Sattelflügel sind normalerweise aus mattem Leder, um dem Reiter eine bessere Traktion zu bieten.Der Pfahlkopf ist normalerweise dünn und hoch, damit der Reiter ihn greifen kann.Geeignet zum Schneiden von Rindern.

Trainingssattel / Trainingssattel

über die AQHA Borderless Ranch

Der Sattelknochen des Satteltyps wird normalerweise verwendet; die vordere Sattelbrücke ist niedriger, und der Sattelrock ist am Bein des Reiters abgeschnitten, um eine bessere Kommunikation zwischen Reiter und Pferd zu ermöglichen; mit vielen D-Ringen und Ringen, um viele zu halten Trainingsgeräte und Assisted, Wildledersattel, Steigbügelleder und Sattelflügel sind aus mattem Leder für besseren Halt für den Reiter.

Besonderer Dank an:
@Pferdewabenstrategiegruppe
Für Bild

Vorheriger Beitrag:Aktien in Tokio fallen
Nächster Beitrag:Versteckte Miyazaki-Animationsszenen, Taipei Pingxi, Jiufen, Shifen Tagesreiseleiter
Nach oben